Ringversuche

Ringversuche werden einmal jährlich in Zusammenarbeit mit der Luftunion organisiert.

An einem Ringversuch (oder Ringvergleich) nehmen mehrere Messstellen teil und untersuchen identische Proben mit identischen oder unterschiedlichen Verfahren. Ringversuche sind eine zentrale Methode der externen Qualitätssicherung für Messverfahren.

Die Resultate eines Ringversuchs ermöglichen nicht nur den direkten Vergleich zwischen Messstellen, sie tragen auch zu einer besseren Wartung der Messgeräte bei. Für die Auswertung von Ringversuchen gibt es internationale Normen.

Die regelmässige und erfolgreiche Teilnahme an Ringversuchen ist obligatorisch.

 

Ringversuch 2020

Der Ringversuch wird zusammen mit der Luftunion durchgeführt und behandelt die Messkategorie 2 (kontinuierliche Messung anorgan. Gase). Die Teilnahme am Ringversuch ist für alle Messstellen obligatorisch, die Messkategorie 2 messen.

Der diesjährige Ringversuch wird in der Region Fürstentum Lichtenstein an den folgenden Tagen angeboten:

Donnerstag 17.09.2020 / Freitag 18.09.2020 / Dienstag 22.09.2020 / Mittwoch 23.09.2020

Das detaillierte Programm inkl. Ortsangabe und technischen Details folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Geplante Ringversuche 2021-2023

  • 2021 Gravimetrische Staubbestimmung (Messkategorie 3)
  • 2022 Anorganische Einzelstoffe (Messkategorie 4)
  • 2023 FID, Einzelstoffe (Messkategorien 5, 6)