USK-NWCH

Die Umweltschutzkommission Nordwestschweiz (USK NWCH) ist ein verwaltungsinternes Beratungs- und Koordinationsorgan der Nordwestschweizer Regierungskonferenz (NWRK) und gleichzeitig die Regionalgruppe Nordwestschweiz der Konferenz der Vorsteher der Umweltschutzämter der Schweiz (KVU).

Mitglieder sind die Vorsteher der kantonalen Umweltämter und -fachstellen aus den Kantonen Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Bern, Jura und Solothurn. Als Gast nimmt jeweils auch ein Vertreter des Bundesamts für Umwelt (BAFU) an den Sitzungen der USK NWCH teil. Der Vorsitz wechselt im Turnus alle zwei Jahre; in den Jahren 2017/18 lag dieser beim Kanton Solothurn (Martin Würsten, Chef Amt für Umwelt). Der Vorsitzende nimmt jeweils auch Einsitz im Vorstand der KVU.

Gemäss Reglement nimmt die USK NWCH insbesondere die folgenden Aufgaben wahr:

• Gegenseitige Information über Themen und Fragen des Umweltschutzes, welche über den Bereich eines Kantons hinausgehen
• Erfahrungs- und Informationsaustausch über geplante, aktuelle und abgeschlossene Projekte und Massnahmen sowie über Erlasse, Richtlinien und Verfahren der Kantone
• Kantonsübergreifende Koordination von Umweltschutzaufgaben
• Beratung wichtiger organisatorischer Fragen beim Vollzug des Umweltrechts
• Koordination von Stellungnahmen im Rahmen von Vernehmlassungen des Bundes
• Übernahme von spezifischen Aufgaben im Auftrag der NWRK


Responsable de groupe

Nom, Prénom
von Känel Andrea


Mitglieder

Nom, Prénom
Eschmann Patrice
Ganguin Jacques
Kräuchi Norbert
Kuhn Peter
Nabholz Matthias
Nyffenegger Ulrich
Stalder Ueli
Zenklusen Gabriel
Zimmermann Yves

« zurück