Elektrosmog

Mit «Elektrosmog» bezeichnet man im Volksmund die Gesamtheit der uns umgebenden nichtionisierenden Strahlung. Sie entsteht überall dort, wo elektrischer Strom fliesst und deshalb Magnetfelder entstehen.

Um die Bevölkerung vor Elektrosmog zu schützen, wurden in der Verordnung über den Schutz vor nichtionisierender Strahlung (NISV) Grenzwerte für die Strahlung ortsfester Anlagen wie Hochspannungsleitungen, Mobil- oder Rundfunksender festgelegt.

Der Vollzug der NISV erfolgt durch den Bund oder die Kantone, wobei für die Kantone im Wesentlichen der Vollzug bei Sendeanlagen für Mobilfunk und Amateurfunk verbleibt.


Dossiers