Interkantonale Walddauerbeobachtung

Langzeitstudie zu Veränderungen im Ökosystem Wald

Seit 1984 führt das Institut für Angewandte Pflanzenbiologie (IAP) im Auftrag von neun Kantonen und dem Bundesamt für Umwelt Untersuchungen in heute über 130 Walddauerbeobachtungsflächen durch. Neben Kronenzustand, Wachstum, Fruktifikation, Nährstoffstatus und Parasitenbefall werden auch Bodenchemie, Dynamik der Bodenversauerung, Schadstoffein- und austräge, Bodenfauna, Verjüngung und Krautschicht untersucht. Die Auswertungen zeigen schleichende Veränderungen im Ökosystem Wald auf und ermöglichen kritische Belastungsgrenzen zu ermitteln.


Links


Contact

Ueli Meier, Kantonsforstingenieur beider Basel, Tel. 061 552 56 51,


« retour