Projekt ChloroNet - Nationale Plattform für CKW-Altlasten

Die Untersuchung und Sanierung von Altlasten mit chlorierten Lösungsmitteln ist technisch schwierig und finanziell aufwändig. Um Erfahrungen in einem Netzwerk von Betroffenen nutzen und erweitern zu können, wurde das nationale Projekt ChloroNet gestartet.

Chlorierte Kohlenwasserstoffe (CKW) sind ein in der Industrie früher weitverbreitetes Lösungsmittel. Ins Erdreich versickerte CKW stellen eine Gefahr fürs Grundwasser dar. ChloroNet will das nötige Wissen im Umgang mit Altlasten bereitstellen. Ziel ist, die Altlasten mit chlorierten Lösungsmitteln genau zu charakterisieren. Dabei gilt es, die Gefährlichkeit der Altlasten für die Umwelt, die Dringlichkeit und die voraussichtlichen Kosten für ihre Sanierung abzuschätzen.
ChloroNet will die im Laufe der Arbeit gewonnenen Erkenntnisse laufend mit den Direktbetroffenen diskutieren und einem breiten Interessiertenkreis weitervermitteln – in erster Linie mittels einer eigenen Internetplattform und jährlichen Fachtagungen.


Links


Kontakt

Dr. Gabriele Büring, Tel. 043 259 32 65


« zurück