Neuigkeiten

 

20.05.2018

THURGAU: Martin Eugster wird neuer Chef des Amtes für Umwelt

Auf den 1. Juli 2018 übernimmt Martin Eugster die Leitung des Amts für Umwelt (AfU) des Kantons Thurgau. Er ist zurzeit Abteilungsleiter Abfall und Boden im AfU. Er tritt die Nachfolge von Beat Baumgartner an, der das Amt per Ende Juni 2018 verlassen wird.

https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/frauenfeld-munchwilen/thurgau-martin-eugster-wird-neuer-chef-des-amtes-fuer-umwelt-ld.767164


09.04.2018

Stellungnahme zur Teilrevision der Kernenergie-, der Kernenergiehaftpflicht, der Ausserbetriebnahme- und der Gefährdungsannahmenverordnung

Die Konferenz der Vorsteher der Umweltschutzämter der Schweiz (KVU) hat die vorgeschlage- nen Teilrevision der Kernenergieverordung (KEV), der Ausserbetriebnahmeverordung (ABV) und der Gefährdungsannahmenverordnung geprüft und in grundlegenden Fragen als noch nicht ausgereift befunden. Die revidierten Bestimmungen der Vorlagen führen zu Unklarheiten bezüg- lich bereits bestehenden Regelwerken wie der Strahlenschutzverordnung (StSV), dem Umwelt- schutzgesetz (USG), Abfallverordnung (VVEA), Raumplanungsgesetz (RPG), der Verordnung über Umweltverträglichkeitsprüfungen (UVPV) u.a.

Stellungnahme


15.03.2018

Stellungnahme der KVU zur Verordnung des UVEK über die Änderung der Gewässerschutzverordnung (GSchV)

Mit der Änderung von Anhang 2 Ziffer 11 Absatz 3 der Gewässerschutzverordnung (GSchV) werden neue numerische Anforderungen an die Wasserqualität der oberirdischen Gewässer festgelegt. Der Vollzug der neuen Anforderungen an die Wasserqualität von Oberflächengewässern liegt bei den Kantonen. Die KVU ist trotz absehbarem Mehraufwand bei Probenahme und Beurteilung mehrheitlich mit der Vorlage einverstanden, fordert aber einen einheitlichen Anforderungswert für nicht geregelte organische Spurenstoffe und für nichtrelevante Metaboliten von Pestiziden im Grundwasser, das als Trinkwasser genutzt wird.

Stellungnahme KVU


15.03.2018

Stellungnahme der KVU zum Anhörungsentwurf vom 04.12.2017 der Beurteilungskriterien zur Störfallverordnung

Mit dem Schreiben vom 4. Dezember 2017 haben Sie uns den Anhörungsentwurf 04.12.2017 der Voll- zugshilfe Beurteilungskriterien zur Störfallverordnung zugestellt und uns zur Stellungnahme eingeladen. Mit diesem Schreiben nehmen wir die Möglichkeit für eine Stellungnahme wahr und bedanken uns für die Berücksichtigung unserer Anliegen.

Stellungnahme_KVU_zur_Vollzugshilfe_Beurteilungskr.pdf


03.03.2018

Stellungnahme der KVU zum Bericht der Arbeitsgruppe «Nationale Strategie zu PCB in tierischen Lebensmitteln von Nutztieren»

Mit dem Mail vom 28.11.2017 wurde die KVU vom BAFU eingeladen, zum Bericht der Arbeitsgruppe «Na- tionale Strategie zu PCB in tierischen Lebensmitteln von Nutztieren» via Fragebogen Stellung zu nehmen.

Stellungnahme der KVU


19.01.2018

Amt für Umweltschutz und Energie: Regierung wählt Yves Zimmermann zum neuen Leiter

Der neue Bereichsleiter Umwelt und Energie und Leiter des Amtes für Umweltschutz und Energie des Kantons Basel-Landschaft heisst Yves Zimmermann. Er hat seine Stelle am 1. Januar 2018 angetreten und folgt auf Alberto Isenburg, der vorzeitig in Pension geht.

MEHR LESEN


13.12.2017

Roland Krummenacher ist neuer Leiter Amt für Umweltschutz

Ende April 2018 geht Rainer Kistler, Leiter des Amts für Umweltschutz des Kantons Zug, vorzeitig in Pension. Er leitete das Amt 25 Jahre. Als Nachfolger wählte der Regierungsrat den Luzerner Roland Krummenacher. Er wird seine Arbeit am 1. April 2018 übernehmen.

MEHR LESEN


06.12.2017

MeteoSchweiz App neu mit Infos zur Luftqualität

Mit Beginn der Wintersmog-Saison erweitert das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz sein Angebot auf der MeteoSwiss App mit Angaben zur aktuellen Luftqualität. Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Umwelt (BAFU) und der Schweizerischen Gesellschaft der Lufthygiene-Fachleute (Cercl'Air) sind ab heute die aktuellen Konzentrationen von Feinstaub, Ozon und Stickstoffdioxid in der gesamten Schweiz abrufbar.

https://www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-69054.html


06.10.2017

Kommentar zum Gewässerschutzgesetz und zum Wasserbaugesetz

Der Kommentar zum Gewässerschutzgesetz und zum Wasserbaugesetz ist nun auch online verfügbar. Das Gesamtprojekt wurde vom BAFU und von der Konferenz der Vorsteher der Umweltschutzämter (KVU) unterstützt.

https://shared.unisg.ch/iff-gschk/_layouts/15/start.aspx#/SitePages/Homepage.aspx


05.10.2017

Vogelglas

Die Internetseite informiert ausführlich über das Thema "Vogelkollisionen an Glas", zeigt an konkreten Beispielen auf, wie Vogelkollisionen vermieden werden können und weist auf aktuell geltende Richtlinien und Standards hin, in denen die Anliegen des Vogelschutzes integriert sind.

http://www.vogelglas.vogelwarte.ch